Navigation:
Zoologe Hermann Hondong im Naturschutzgebiet Lauenberger Eichen.

Zoologe Hermann Hondong im Naturschutzgebiet Lauenberger Eichen. © Swen Pförtner/Archiv

Tiere

Forscher suchen erstmals mit Spürhund nach seltenem Käfer

Erstmals in Deutschland suchen Wissenschaftler mit einem speziell ausgebildeten Spürhund nach seltenen Käfern. Ein Team der Universität Göttingen setzt auf den Geruchssinn der vierjährigen Irish Terrier-Hündin "Tilda", um im südniedersächsischen Solling Vorkommen des vom Aussterben bedrohten Eremiten zu entdecken.

Lauenberg. Der Suchhund sei schon wiederholt erfolgreich gewesen, sagte der Biologe Hermann Hondong am Donnerstag in Lauenberg.

Dort findet der streng geschützte Eremit in einem Naturschutzgebiet auf dem Territorium der Niedersächsischen Landesforsten in den Höhlen jahrhundertealter Bäume ideale Lebensbedingungen. Mit Hilfe des Suchhundes sei es jetzt erstmals möglich, Käfer zu entdecken, ohne in deren Biotop einzugreifen und dies dabei möglicherweise zu zerstören, sagte der Forscher.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie