Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Forscher: Krise hat kaum Einfluss auf Bundestagswahl
Nachrichten Niedersachsen Forscher: Krise hat kaum Einfluss auf Bundestagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:02 10.08.2017
Anzeige
Hannover

"Die meisten Wähler entscheiden sich aufgrund von Langfristfaktoren. Das bedeutet: Ich entscheide aufgrund der Themen und Kompetenzen einer Partei. Was in Hannover passiert ist, hat hierauf keinen Einfluss", so der Wahlforscher von der Freien Universität Berlin.

Allerdings gebe es auch eine kleine Wählergruppe, die kurzfristig entscheide. Die könne nun beispielsweise beobachten, wie die Parteien in Niedersachsen mit dem Konflikt umgingen. Dann seien da die "taktischen Wähler". "Diese möchten natürlich wissen, ob ihre Partei in eine Koalition eintreten kann, damit sie ihre Stimme nicht verschenken." Dass die Koalition in Niedersachsen nun gescheitert ist, könnte diese Wähler verunsichern.

dpa

Fünf Portionen Obst und Gemüse sollen es am Tag sein. Das empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Doch das schafft nicht jeder. Abhilfe sollen da Gemüse- und Fruchtpulver schaffen, die man in Smoothies rühren oder übers Müsli streuen kann.

10.08.2017

Seit dem Wegfall der Vorrangprüfung vor einem Jahr haben mehr Flüchtlinge in Niedersachsen einen Job bekommen. Das geht aus Zahlen der Bundesagentur für Arbeit (BA) Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen hervor.

10.08.2017

Ein Fehler des Stellwerksbeamten hat den Frontalzusammenstoß zweier Güterzüge an der westfälisch-niedersächsischen Grenze Ende Juni ausgelöst. Einer der Züge habe unberechtigterweise Einfahrt in das bereits von dem anderen Zug belegte Gleis im Bahnhof Leese-Stolzenau erhalten, teilte die Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes in Bonn mit.

10.08.2017
Anzeige