Navigation:
Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung weht im Wind.

Eine Flatterband mit der Aufschrift Polizeiabsperrung weht im Wind. © Matthias Balk/Archiv

Notfälle

Fliegerbomben: 6500 Menschen müssen Häuser verlassen

Wegen des Verdachts auf zwei Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg müssen am Dienstagnachmittag in Hannover rund 6500 Menschen vorübergehend ihre Wohnungen verlassen.

Hannover. Betroffen sind nach Angaben der Feuerwehr vom Montag die Stadtteile Misburg-Süd und Misburg-Nord. Bei Arbeiten auf einem Grundstück seien die beiden möglichen Blindgänger entdeckt worden. Betroffen von der Evakuierung sind unter anderem eine Pflegeeinrichtung und der Misburger Hafen. Die Feuerwehr schätzt, dass die Anwohner in den Nachtstunden in ihre Häuser zurückkehren können.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie