Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Fleisch-Betrieb in Neu Wulmstorf nach Drohung evakuiert
Nachrichten Niedersachsen Fleisch-Betrieb in Neu Wulmstorf nach Drohung evakuiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 12.10.2016
Anzeige
Neu Wulmstorf

Der anonyme Anrufer hatte sich am Morgen gemeldet.

Die Firma in Neu Wulmstorf südwestlich von Hamburg sei daraufhin geräumt worden, 300 Mitarbeiter mussten vorübergehend ihren Arbeitsplatz verlassen. Anschließend suchten Beamte sämtliche Gebäude ab, gefunden wurde nichts. Auch mehrere Spürhunde aus Hamburg waren bei der Aktion im Einsatz. Aus Hannover kamen nach Angaben des Sprechers Delaborierer - Experten für Sprengkörper. Gegen Mittag war die Aktion beendet, der Betrieb wurde wieder aufgenommen.

Mehrere Zeitungen hatten zuvor darüber berichtet und von einer Bombendrohung gesprochen. Worum es bei den Drohungen inhaltlich ging, wollte der Sprecher zunächst nicht sagen. "Über den Inhalt des Anrufes können aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit keine weiteren Angaben gemacht werden", hieß es. Die Polizei versuche derzeit, den Anrufer zu identifizieren und ermittele wegen Bedrohung und Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

dpa

Verfahrenseinstellung gegen Zahlung einer Geldauflage: so mancher Niedersachse musste auch in diesem Jahr an eins der Gerichte im Lande entsprechende Zahlungen überweisen.

12.10.2016

Die Pläne der Bundesnetzagentur für einen deutlich gebremsten Windkraftausbau im Norden haben beim Energieministerium in Mecklenburg-Vorpommern für Irritationen gesorgt.

12.10.2016

Ein Autohaus, das ein Auto der VW-Tochter Skoda mit Abgas-Schummel-Software verkauft hat, muss das Fahrzeug zurücknehmen und dem bisherigen Besitzer den Kaufpreis erstatten.

12.10.2016
Anzeige