Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bundespolizei schickt Schulschwänzer nach Hause
Nachrichten Niedersachsen Bundespolizei schickt Schulschwänzer nach Hause
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 19.03.2019
Polizisten bei einer Kontrollaktion gegen Schwarzfahrer. Symbolbild. Quelle: dpa
Bremen

Der spontane Ausflug eines elfjährigen Mädchens und eines zwölfjährigen Jungen von Hamm (Westfalen) nach Hamburg hat am Bremer Hauptbahnhof ein vorzeitiges Ende gefunden. Die Schüler hatten sich überlegt, statt die Schule doch lieber die rund 300 Kilometer nördlich gelegene Hafenstadt Hamburg zu besuchen. Denn da gäbe es sogar einen Fischmarkt, wusste das reiselustige Duo, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Eltern hatten keine Ahnung

Die Zugbegleiterin des IC 2310 bemerkte allerdings, dass beide am Montag nicht nur ohne Eltern, sondern auch ohne Fahrschein und nur mit Kleingeld unterwegs waren. In Bremen wurden sie von Bundespolizisten empfangen, die auch die Rückfahrt inklusive „Umsteigeüberwachung“ in Münster organisierten. Die Eltern der Nestflüchter seien beim Anruf aus Bremen aus allen Wolken gefallen, so die Polizei. Sie hätten ihre Sprösslinge in der Schule gewähnt.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das gab es auch noch nie. Zu hoher Wasserstand hat die Überführung eines Neubaus der Meyer Werft am Dienstag gestoppt. Der Neubau "Spectrum of the Seas" soll Mittwoch einen neuen Anlauf nehmen.

Frank Behling 19.03.2019

Die Arbeitgeberverbände der Diakonie und der AWO drohen damit, sich aus der häuslichen Pflege in Niedersachsen zu verabschieden, falls es nicht zu einer besseren Finanzierung kommt. Nun erhalten sie für ihre Forderungen Unterstützung von der Pflegekammer Niedersachsen.

19.03.2019

Volkswagen hat es abgelehnt der AfD-Landtagsfraktion Sonderkonditionen für einen Dienstwagen zu gewähren. Die AfD-Fraktion hält dieses Verhalten für bedenklich.

19.03.2019