Navigation:
Ein Feuerwehr-Warnschild.

Ein Feuerwehr-Warnschild. © Patrick Seeger/Archiv

Notfälle

Feuerwehr rettet Rinder aus Güllegrube

Drei junge Rinder hat die Feuerwehr aus der Güllegrube eines Bauernhofs in Tostedt (Landkreis Harburg) gerettet. Die Färsen waren am Montagabend durch den Boden des Stalls in die Grube gestürzt, berichtete Gemeindebrandmeister Sven Bauer am Dienstag.

Tostedt. Die Bergung habe rund drei Stunden gedauert. Die Tiere standen dabei zunächst bis zum Hals in der Gülle, wie der NDR zuvor berichtete. Die mit Atemschutzgeräten ausgerüsteten Feuerwehrmänner stiegen in das Fäkalienbecken, um die Rinder Richtung Stallausgang zu treiben. Dort wurde den Tieren ein Hebegeschirr angelegt, dann konnten sie befreit werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie