Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen FDP wirft Weil "Mitleidsnummer" vor
Nachrichten Niedersachsen FDP wirft Weil "Mitleidsnummer" vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 10.08.2017
Hannover

"Herr Ministerpräsident, Sie sind an sich selbst gescheitert und nicht an Elke Twesten", sagte FDP-Landeschef Stefan Birkner am Donnerstag im Landtag. Von Anfang an sei die rot-grüne Regierung von Chaos, Versagen und Genossenfilz geprägt gewesen. "Sie sind immer wieder der Arroganz der Macht erlegen." Weils Kritik an Twestens Parteiwechsel bezeichnete Birkner als "unsäglich" und "schädlich für die Demokratie". Weil habe damit die Grundlage gelegt für eine "verbale Hetzjagd in den Sozialen Medien" gegen Twesten.

dpa

Knapp eine Woche nach dem Verlust der rot-grünen Regierungsmehrheit im niedersächsischen Landtag haben sich SPD und CDU gegenseitig heftig kritisiert. Die rot-grüne Landesregierung sei ungeachtet des Wechsels der Grünen-Abgeordneten Elke Twesten zur Opposition gescheitert, sagte CDU-Fraktionschef Björn Thümler am Donnerstag im Landtag.

10.08.2017

Die niedersächsischen Krankenhäuser haben gegen Pläne der Landesregierung protestiert, sie zur Einstellung von Apothekern zu verpflichten. Der Gesetzesentwurf von Rot-Grün sieht vor, dass jede Klinik ab 300 Betten einen Stationsapotheker haben muss, der unter anderem den Medikamentenverbrauch kontrolliert.

10.08.2017

Trotz leichter Umsatz- und Gewinneinbußen startet der Fotodienstleister Cewe mit guten Voraussetzungen ins umsatzstärkere zweite Halbjahr. Der Oldenburger Konzern meldete am Donnerstag für die ersten sechs Monate des Jahres leicht rote Zahlen und einen Verlust von 300 000 Euro (2016: 400 000 Euro).

10.08.2017