Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen FDP: Lehrer für Unterricht statt für Betreuung einsetzen
Nachrichten Niedersachsen FDP: Lehrer für Unterricht statt für Betreuung einsetzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:42 13.09.2017
Anzeige
Hannover

"Es ist nicht hinnehmbar, dass vormittags Unterricht ausfällt und die Schüler nachmittags von Lehrkräften betreut werden." Rund 40 000 Unterrichtsstunden ließen sich durch eine Verlagerung gewinnen. Damit erhielten die Schulen die nötige Reserve, um Engpässe bei der Unterrichtsversorgung auszugleichen.

Die Nachmittagsbetreuung in den Ganztagsschulen könnten nach Vorstellung der FDP Vereine, Verbände und andere Kräfte übernehmen. Die Kosten dafür schätzt die Partei auf rund 70 Millionen Euro jährlich. Lehrerstunden seien aber teurer, argumentierte Försterling.

Bei dem strittigen Thema Inklusion plädiert die FDP dafür, die Förderschule für Lernen wieder einzuführen. "Wir wollen eine freiwillige Inklusion und keinen Zwang", sagte Försterling.

dpa

Die Polizei in Niedersachsen stellt sieben Social-Media-Manager ein - sie sollen dabei helfen, den Auftritt der Polizei in sozialen Netzwerken professionell zu gestalten.

13.09.2017

Umstrukturierungspläne der ING-Diba-Bank haben am Mittwoch in Hannover zu Mitarbeiter-Protesten geführt. Ein Sprecher der Bank dementierte aber, dass es Pläne für einen Abbau von bis zu 110 Stellen in Hannover oder gar für eine Standort-Verlegung gebe.

13.09.2017

Im Weltvogelpark in Walsrode sind zwei Küken des seltenen Hornwehrvogels auf die Welt gekommen. Das erste Küken sei am 6. September geschlüpft, das zweite einen Tag später, teilte der Vogelpark am Mittwoch mit.

13.09.2017
Anzeige