Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Experten analysieren Fundstücke der Paläon-Besucher
Nachrichten Niedersachsen Experten analysieren Fundstücke der Paläon-Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 22.05.2016
Das Forschungs- und Erlebniszentrum Paläon in Schöningen. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Schöningen

Beim sogenannten Bestimmungstag wurden die Stücke, die teils beim Spazierengehen oder beim Umgraben des Gartens entdeckt wurden, vor Publikum präsentiert und analysiert. Weil das Braunschweiger Land seit Jahrtausenden besiedelt ist, liegen in der Gegend besonders viele Fundstücke, die auch immer wieder von Laien entdeckt werden. Das Paläon steht am Fundort der Schöninger Speere. Sie sind rund 300 000 Jahre alt und gelten als die ältesten Jagdwaffen der Menschheit.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutsche Tierschutzbund hat die Kommunen in Niedersachsen aufgefordert, Tierheime finanziell stärker zu unterstützen. "Die Übernahme der Kosten für Fundtiere sowie für Tiere, deren Unterbringung im Tierheim vom Amtstierarzt angeordnet wurde, ist eine kommunale Pflichtaufgabe - keine freiwillige Leistung", sagte der niedersächsische Landesverbandsvorsitzende Dieter Ruhnke bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag in Uelzen.

22.05.2016

Ein Motorradfahrer hat sich am Samstag bei einem Unfall nahe Walsrode (Landkreis Heidekreis) schwere Beinverletzungen zugezogen. Nach Polizeiangaben war der 25-Jährige in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Verkehrsschild und einem Leitpfosten kollidiert.

22.05.2016

Glückliches Ende einer Rettungsaktion: Die Feuerwehr in Bremen hat am Sonntag sechs Küken aus einem Regenwasserschacht gerettet. Die Entenmutter hatte vor dem Kanalrost gesessen und immer wieder ihren Nachwuchs gerufen, teilte ein Sprecher der Feuerwehr mit.

22.05.2016
Anzeige