Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ex-Frau durch Hameln geschleift: Urteil rechtskräftig
Nachrichten Niedersachsen Ex-Frau durch Hameln geschleift: Urteil rechtskräftig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 06.09.2017
Das Landgericht in Hannover. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Anzeige
Hannover

Der 39-Jährige war Ende Mai wegen versuchten Mordes zu einer 14-jährigen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Damals entsprach das Gericht der Forderung der Verteidigung, die Staatsanwaltschaft hatte lebenslange Haft gefordert.

Strafmildernd wirkte sich nach dem Urteil der Richter das "uneingeschränkte Mordgeständnis" des Angeklagten aus. Zudem stellte er dem Opfer praktisch sein gesamtes Vermögen zur Verfügung. Die Frau leidet physisch und psychisch unter den Folgen des Verbrechens, das ihr damals zweijähriger Sohn im Auto miterlebt hatte. Sie trat in dem Prozess als Nebenklägerin auf und reichte nach dem für sie enttäuschenden Urteil zunächst Revision ein. Das Urteil sei seit dem 28. August rechtskräftig, sagte der Gerichtssprecher.

dpa

Ein 45 Jahre alter Autofahrer hat bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen in Bremerhaven lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Nach ersten Ermittlungen war der 45-Jährige zum Unfallzeitpunkt am Mittwochmorgen nicht angeschnallt.

06.09.2017

Verschmorte Plastikschnuller haben in Zeven im Landkreis Rotenburg einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, hatten Nachbarn am Vortag Rauchgeruch aus einer Doppelhaushälfte wahrgenommen und den Notruf gewählt.

06.09.2017

Nach einem Brand im Dachstuhl eines Wohnheims für Kinder und Jugendliche sind im ostfriesischen Osteel (Landkreis Aurich) alle elf Bewohner in Sicherheit gebracht worden.

06.09.2017
Anzeige