Navigation:
Frau liegt auf einer sogenannten Smartbench und schaut auf ihr Handy.

Frau liegt auf einer sogenannten Smartbench und schaut auf ihr Handy. © Hauke-Christian Dittrich

Informationstechnologie

Erste Bänke mit Internet-Zugang in Niedersachsen

In Wunstorf bei Hannover steht seit kurzem die erste Hightech-Sitzbank in Niedersachsen - sie ermöglicht kostenfreien Internetzugang über ein integriertes Solarmodul.

Wunstorf. Das Modul erzeugt zudem genügend Strom, um Handys daran anzuschließen und aufzuladen. Finanziert wurde die rund 5000 Euro teure Bank, die vor einer Kirche steht, von der Klimaschutzagentur der Region Hannover mit Unterstützung des Energieversorgers Avacon. Am Montag wird eine zweite sogenannte Smartbench in Mellendorf in der Region Hannover aufgestellt.

"Ob sich aus den beiden intelligenten Sitzbänken ein deutschlandweiter Trend entwickeln wird, bleibt abzuwarten", sagte Projektleiter Udo Scherer von der Klimaschutzagentur. 2015 stellte RWE bereits eine intelligente Sitzbank in Essen auf, um digitale Innovationen im öffentlichen Raum zu testen, wie der Pressesprecher des RWE-Tochterunternehmens Innogy SE, Paul Binder, mitteilte.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie