Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ermittlungen nach Andretta-Verletzung bei Demo in Göttingen
Nachrichten Niedersachsen Ermittlungen nach Andretta-Verletzung bei Demo in Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 23.05.2016
Landtags-Vizepräsidentin Gabriele Andretta (SPD). Quelle: Jochen Lübke/Archiv
Anzeige
Göttingen

Ermittelt werde gegen Unbekannt wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt, sagte am Montag der Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, Frank-Michael Laue. Dabei müsse geklärt werden, ob es sich um einen gezielten Einsatz von Pfefferspray gehandelt habe oder ob die Landtags-Vizepräsidentin selbst in eine Spray-Wolke gelaufen sei.

Andretta war am Samstag bei Protesten gegen einen rechten Aufmarsch in Göttingen ebenso wie mehrere andere Gegendemonstranten durch Pfefferspray verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte es noch vor Eintreffen der rund 50 Teilnehmer des rechten Aufmarsches Rangeleien zwischen einem Teil der etwa 500 Gegendemonstranten und Beamten gegeben. Dabei seien Tränengas und Pfefferspray eingesetzt worden.

Göttingens Polizeipräsident Uwe Lührig bedauerte am Montag die unbeabsichtigte Verletzung der SPD-Abgeordneten. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen sei die Politikerin verletzt worden, als sie schlichtend eingreifen wollte. Die Maßnahmen der Polizei hätten Demonstranten gegolten, die gewaltsam gegen Beamte vorgegangen seien.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein früherer evangelischer Superintendent steht im Verdacht, Konfirmanden missbraucht zu haben. Obwohl die mutmaßlichen Verbrechen Jahrzehnte zurückliegen, sucht die Kirche im Weserbergland jetzt per Post nach möglichen Opfern.

23.05.2016

Die Chancen der Zusammenarbeit von Heimatvereinen und Tourismusbranche stehen im Mittelpunkt des 97. Niedersachsentages in Celle. Regionalität sei bei der Vermarktung von Ausflugszielen viel wichtiger geworden, sagte die Geschäftsführerin des Niedersächsischen Heimatbundes, Julia Schulte to Bühne, am Montag.

23.05.2016

Der der Legende nach tausendjährige Rosenstock am Hildesheimer Dom blüht wieder. Die wilde Heckenrose an der Kirchenmauer werde ihre Hauptblüte in einigen Tagen erreichen, teilte das Bistum am Montag mit.

23.05.2016
Anzeige