Navigation:
Kaninchen auf Motorhaube.

Kaninchen auf Motorhaube. © Polizei Stadthagen/Archiv

Tiere

Entlaufenes Kaninchen darf sich auf Polizeiauto wärmen

Einfühlsame Polizisten haben ein unterkühltes Kaninchen in Stadthagen im Landkreis Schaumburg gerettet. Eine Streife entdeckte das Tier auf der Straße, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Stadthagen. Die Beamten nahmen das Kaninchen zu sich und setzten es auf die Motorhaube des Polizeiautos, damit es sich bei den nächtlichen Temperaturen aufwärmen konnte.

Die Herkunft des Tieres war zunächst ein Rätsel - gleich zwei Menschen meldeten sich und gaben an, ein Kaninchen zu vermissen, teilte ein Polizeisprecher am Donnerstag mit. Nachdem aufgeklärt werden konnte, zu welchen Besitzern "Fee" wirklich gehörte, holte die glückliche Familie das Tier am Donnerstag aus dem Tierheim ab, wo es vorübergehend untergebracht worden war. "Es hatte sich freigebuddelt", sagte die Leiterin des Tierheims in Stadthagen, Kerstin Kassner.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie