Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Ems wird für Schiffsüberführung aufgestaut
Nachrichten Niedersachsen Ems wird für Schiffsüberführung aufgestaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:22 16.09.2017
Anzeige
Gandersum

Zusätzlich schaltet der Landesbetrieb NLWKN am Emssperrwerk Pumpen ein. Sie sollen den Wasserstand des Flusses um etwa einen Meter erhöhen, damit das Schiff mit einem Tiefgang von 8,10 Meter passieren kann.

Der Neubau der Papenburger Meyer Werft setzt sich voraussichtlich am Sonntag gegen 10 Uhr in Bewegung. Das Kreuzfahrtschiff soll das Emssperrwerk in Gandersum gegen 23 Uhr passieren. Es ist das letzte Hindernis auf dem Weg zur Nordsee. Mehr Platz als früher gibt es zuvor am ehemaligen Nadelöhr der Strecke: Der Mittelteil der Friesenbrücke bei Weener ist 2015 bei einem Schiffsunfall zerstört worden.

Das Aufstauen der Ems ist mit Rücksicht auf die Natur an strenge Voraussetzungen geknüpft. Derzeit gelten die Winterstaubedingungen. Nach deren Auflagen darf der Fluss für maximal 52 Stunden aufgestaut werden. Dabei wird auch die Wasserqualität der Ems geprüft. Ihr ökologischer Zustand gilt nach zahlreichen Vertiefungen als problematisch. Ein Masterplan der Landesregierung soll bis zum Jahr 2050 für Verbesserungen sorgen.

dpa

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Wolfsburger Stadtteil Hehlingen ist ein Mensch ums Leben gekommen. Das Feuer war am Samstagmorgen aus zunächst unbekannter Ursache im Dachstuhl des Hauses ausgebrochen, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

16.09.2017

Bei einem Verkehrsunfall im ostwestfälischen Petershagen ist am frühen Samstagmorgen ein 24 Jahre alter Autofahrer tödlich verunglückt. Aus noch ungeklärter Ursache war der Mann aus Niedersachsen auf einer Landstraße mit seinem Wagen nach links abgekommen, ins Schleudern geraten und gegen einen Baum geprallt.

16.09.2017

Ein Pferd ist bei Werpeloh im Landkreis Emsland von einem Auto angefahren worden und gestorben. Der 50 Jahre alte Autofahrer sei bei dem Unfall am Samstagmorgen unverletzt geblieben, sagte eine Polizeisprecherin.

16.09.2017
Anzeige