Navigation:
Ein Feuerwehr-Warnschild.

Ein Feuerwehr-Warnschild. © Patrick Seeger/Archiv

Brände

Einfamilienhaus brennt aus: 250 000 Euro Schaden

In Victorbur in der Gemeinde Südbrookmerland (Landkreis Aurich) ist ein Einfamilienhaus vollständig abgebrannt. Die einzige Bewohnerin, eine 66-jährige Frau, wurde mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht.

Aurich. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand ein Sachschaden von 250 000 Euro.

Wie die Polizei mitteilte, war der Dachstuhl des Hauses gegen 02.45 Uhr in der Nacht auf Dienstag in Brand geraten. Als Polizei und Feuerwehr eintrafen, hätte das Haus bereits komplett in Flammen gestanden. Die Bewohnerin konnte sich zuvor allein ins Freie retten. Erst nach mehr als zwei Stunden war der Brand gelöscht.

Die Flammen griffen nicht auf andere Gebäude über, da das Wohnhaus frei stand. Am Dienstagmorgen lagen der Polizei noch keine Erkenntnisse über die Ursache vor, Brandermittler sind im Einsatz.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie