Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Durchsuchung bei EWE wegen Korruptionsverdachts
Nachrichten Niedersachsen Durchsuchung bei EWE wegen Korruptionsverdachts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 24.03.2017
Anzeige
Osnabrück

Es gehe um EWE und die EWE Netz GmbH. Die Durchsuchung sei bereits am vergangenen Montag erfolgt. Details wollte Retemeyer nicht nennen.

NDR 1 Niedersachsen hatte zuerst über den Vorgang berichtet. Nach Informationen des Radiosenders richten sich die Korruptionsvorwürfe gegen einen leitenden Mitarbeiter der EWE-Netz GmbH. Es gehe um den Verdacht, dass er Baufirmen Aufträge gegen Gefälligkeiten zugeschanzt haben soll.

EWE war im Februar durch eine Führungskrise in die Schlagzeilen geraten, in deren Verlauf Vorstandschef Matthias Brückmann seinen Hut nehmen musste. Er war über eine Spende an eine Stiftung des Ex-Boxweltmeisters Wladimir Klitschko gestolpert. Die Spendensumme ließ der EWE-Chef im vergangenen Jahr nach Kiew überweisen, ohne den Finanz- und Prüfungsausschuss des Aufsichtsrates zu informieren.

dpa

Der neue Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier macht am 7. und 8. Juni seinen Antrittsbesuch in Niedersachsen. Das genaue Programm stehe noch nicht fest, teilte der Sprecher des niedersächsischen Landtags am Freitag mit.

24.03.2017

Einen schwer betrunkenen Autofahrer hat die Polizei im Landkreis Harburg gleich zwei Mal gestoppt. Zunächst wurde der 61-Jährige am Donnerstagabend angehalten, als er mit seinem Geländewagen ohne Licht unterwegs war.

24.03.2017

Bei einem Betriebsunfall in Wendeburg im Landkreis Peine ist ein Matrose am Donnerstagabend schwer verletzt worden. Der 63-Jährige geriet beim Festmachen des Schiffes mit seinem rechten Bein zwischen die sich festziehenden Schiffstaue und zog sich schwerste Verletzungen am Unterschenkel zu, teilte die Polizei am Freitag mit.

24.03.2017
Anzeige