Navigation:
Nathalie Volk vor dem Amtsgericht.

Nathalie Volk vor dem Amtsgericht. © Philipp Schulze/Archiv

Medien

Dschungelcamp-Trip: Model bestätigt Aussage ihrer Mutter

Model Nathalie Volk hat ihre Mutter nach eigenen Worten angeschrien, damit diese sie nach Australien zum RTL-Dschungelcamp begleitete. Das sagte die 20-Jährige am Donnerstag im Amtsgericht Soltau als Zeugin im Prozess gegen ihre Mutter aus.

Soltau. Die Lehrerin hatte ihre Tochter im Januar 2016 zum Dschungelcamp nach Australien begleitet. Sie war krankgeschrieben worden, nachdem sie zuvor vergeblich einen Antrag auf Beurlaubung vom Unterricht eingereicht hatte. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass die 47-Jährige die Krankschreibung durch falsche Angaben bekam.

Nathalie Volk sagte, ihre Mutter sei tatsächlich krank gewesen. Australien sei aus ihrer Sicht für die Genesung ihrer Mutter besser gewesen als "die Kälte in Deutschland". "Normalerweise begleitet sie mich immer", sagte das Model. "Ich konnte sie nicht alleine zu Hause lassen." Eventuell könnte bereits am Nachmittag ein Urteil in dem Prozess fallen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
In Polen wurden Daten von Straftätern öffentlich ins Internet gestellt. Auch ein Modell für Deutschland?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie