Navigation:
Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden.

Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen in Dresden. © Sebastian Kahnert/Archiv

Auto

Die Gläserne Manufaktur in Dresden

Die futuristisch anmutende Fabrik im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt wurde 2001 eröffnet, in der Gläsernen Manufaktur ließ Volkswagen seine Luxuslimousine Phaeton montieren - und wollte damit die Oberklasse erobern.

Dresden. Die Epoche dauerte allerdings nicht einmal 15 Jahre: Im März 2016 lief in der Gläserner Manufaktur der letzte Phaeton vom Band. Damit reagierte der Konzern auf sinkende Verkaufszahlen. 2015 verließen nur noch 3000 Phaeton (2014: 4000) die Gläserne Manufaktur.

Um die Fabrik mitten in Dresden nicht komplett leer stehen zu lassen, wurde nach dem Auslaufen der Produktion eine "Erlebniswelt" als Übergangslösung präsentiert - als "Schaufenster für Elektromobilität und Digitalisierung." Teil des Konzepts sind rund 40 interaktive Exponate und Autos, E-Autos können zudem Probe gefahren werden. Künftig wird in Dresden - wie auch in Wolfsburg - der neue E-Golf montiert. Zunächst sollen 35 Autos am Tag vom Band rollen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie