Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Deutlich weniger Drogentote in Niedersachsen
Nachrichten Niedersachsen Deutlich weniger Drogentote in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 06.01.2010
Anzeige

HANNOVER. Die Zahl der Drogentoten in Niedersachsen ist im Jahr 2009 deutlich gesunken. Nach Angaben des Landeskriminalamtes (LKA) kamen 78 Menschen in Folge von Drogenmissbrauch ums Leben. Dies sind 17 Prozent weniger als im Jahr 2008, aber geringfügig mehr als 2007. Beim überwiegenden Teil der Toten handele es sich um langjährig Abhängige, sagte ein LKA-Sprecher. Sie seien zumeist an den Folgen eines sogenannten Misch-Konsums gestorben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Streit um den Afghanistan-Einsatz der Bundeswehr hat Niedersachsens Innenminister Uwe Schünemann (CDU) die EKD-Ratsvorsitzende Margot Käßmann für ihre Aussagen kritisiert.

06.01.2010

Keine heimlichen Videoaufnahmen von Versammlungen, aber die Bannmeile soll bleiben: Das Niedersächsische Versammlungsgesetz steht kurz vor der Verabschiedung.

Karl Doeleke 05.01.2010

Im Streit um die politische Zukunft von Ex-Bundeslandwirtschaftsminister Karl-Heinz Funke muss sich der stellvertretende Parteichef der niedersächsischen SPD, Olaf Lies, als Krisenmanager beweisen - und stößt dabei auf Widerworte.

Klaus Wallbaum 05.01.2010
Anzeige