Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Continental gegen die E-Quote: Prognose für 2017 bestätigt
Nachrichten Niedersachsen Continental gegen die E-Quote: Prognose für 2017 bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:29 12.09.2017
Reifen der Continental AG. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Hannover

"Die Akzeptanz für neue Technologien kann mit politischen Mitteln nicht erzwungen werden", sagte er mit Blick etwa auf Kaufprämien für Elektroautos. Eine E-Quote plant beispielsweise China. Degenhart bestätigte zudem die Prognose für das laufende Geschäftsjahr - Continental geht demnach von Erlösen von mehr als 44 Milliarden Euro aus.

Die Marge auf Basis des bereinigten Gewinns vor Zinsen und Steuern soll im laufenden Jahr über 10,5 Prozent liegen. Nach sechs Monaten lag Conti mit einer bereinigten Marge von 10,7 Prozent auf Kurs zu diesem Ziel. Der Umsatz zog in den ersten sechs Monaten um zehn Prozent auf 22 Milliarden Euro an. Unter dem Strich blieben im ersten Halbjahr knapp 1,5 Milliarden Euro in der Kasse. Vor Jahresfrist waren es mehr als 1,6 Milliarden Euro.

Degenhart kündigte an, dass der digitale Umsatz mit Elektronik, Software und Sensoren deutlich wachsen werde. Heute belaufe sich der Anteil auf 60 Prozent, in den kommenden Jahren werde er auf 70 Prozent steigen. Das Geschäft rund um Sensorik, Software-Dienstleistungen und E-Mobilität solle nicht allein den Herstellern überlassen werden, betonte er.

Bis 2025 rechnet Continental mit einem Weltmarktumsatz für Technologien zum automatisierten Fahren von mehr als 30 Milliarden Euro - etwa doppelt so viel wie für 2020 prognostiziert. Continental hält nach Degenharts Worten einen Anteil von 15 Prozent am Weltmarkt für Fahrerassistenzsysteme: "Wir sehen hier klar weiteres Potenzial."

dpa

Auch Eltern, die nur im Freien rauchen, können die Gesundheit ihrer Kinder gefährden. Darauf haben Experten vor dem 20. Deutschen Lungentag hingewiesen. "Wer auf dem Balkon oder vor der Haustür raucht, schleppt anschließend in seinen Haaren und in der Kleidung Rauch in die Wohnung", sagte die Lungenspezialistin Christiane Lex von der Universitätsmedizin Göttingen (UMG).

12.09.2017

Der CDU-Spitzenkandidat für die niedersächsische Landtagswahl, Bernd Althusmann, stellt heute ein weiteres Mitglied seines Führungsteams vor. Bereits bekannt ist, dass die Vorsitzende der Landfrauen, Barbara Otte-Kinast, bei einem CDU-Wahlsieg das Agrar-Ressort übernehmen soll. CDU-Landtagsfraktionschef Björn Thümler soll ein Ministerium für Finanzen und Digitalisierung leiten, falls die CDU gewinnt.

12.09.2017

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat knapp zwei Wochen vor der Bundestagswahl dafür garantiert, dass sie im Falle eines Wahlsieges keine Obergrenze für Flüchtlinge zementieren werde.

11.09.2017