Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Chinesisch bald Abiturfach in Bremen
Nachrichten Niedersachsen Chinesisch bald Abiturfach in Bremen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:52 21.08.2017
Der Text im Buch eines Abi-Schülers in Bayern. Quelle: Peter Kneffel/Archiv
Bremen

2020 würden Schüler dann erstmals eine mündliche Abiturprüfung in Chinesisch ablegen können. Der Unterricht soll Wirtschaft als Schwerpunkt haben und auch auf berufliche Tätigkeiten in Zusammenhang mit China vorbereiten.

Am Gymnasium an der Hamburger Straße können Schüler bereits seit 1991 Chinesisch lernen. Dort ist es ebenfalls als mündliches Abiturfach zugelassen. "Beide Schulen haben eine Ausnahmegenehmigung", sagte die Sprecherin des Bildungsressorts, Annette Kemp. Die Zeit der gymnasialen Oberstufe reiche aber nicht für eine schriftliche Abiturprüfung aus, da Chinesisch dafür zu schwierig sei.

Zur Einweihung eines sogenannten Konfuzius-Klassenzimmers im Gymnasium Horn am Freitag soll auch ein Gesandter der chinesischen Botschaft kommen. In Deutschland gibt es bereits vier dieser Klassenzimmer in Rinteln in Niedersachsen, Thüringen und Baden-Württemberg. Die Zentrale der Konfuzius-Institute in Peking fördert diese, um die chinesische Sprache und Kultur in Deutschland vermitteln zu können und zur Völkerverständigung beizutragen.

Bundesweit können Schüler nach Angaben des Fachverbands Chinesisch die Sprache an 76 Sekundarschulen lernen (Stand: Juni 2015). In Niedersachsen sind es mit dem Konfuzius-Klassenzimmer in Rinteln vier Schulen.

dpa

Er hat keine Vorstrafen und war als Pilger auf dem Jakobsweg unterwegs, bevor er eine junge Frau erwürgte. Das Landgericht Hannover ist überzeugt, dass der 42-Jährige trotz seines Alkoholkonsums vor der Tat voll schuldfähig ist.

21.08.2017

Autos, Kohle und Baustoffe haben im ersten Halbjahr den Warenumschlag an Niedersachsens neun großen Seehäfen vorangetrieben. Das Gesamtvolumen stieg von Januar bis Juli um acht Prozent auf rund 25,8 Millionen Tonnen (1. Halbjahr 2016: 23,9 Millionen Tonnen), wie die Hafenmarketinggesellschaft Seaports of Niedersachsen am Montag mitteilte.

21.08.2017

Im Wattenmeer zwischen Ems und Elbe sind in diesem Sommer so viele Seehunde gezählt worden wie nie zuvor. Knapp 10 000 Tiere wurden bei insgesamt 15 Flügen in dem Gebiet erfasst, wie das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit am Montag mitteilte.

21.08.2017