Navigation:
Der CEWE-Chef Christian Friege.

Der CEWE-Chef Christian Friege. © Carmen Jaspersen/Archiv

Unternehmen

Cewe auf Kurs: Handyhüllen und Wandbilder sorgen für Umsatz

Trotz leichter Umsatz- und Gewinneinbußen startet der Fotodienstleister Cewe mit guten Voraussetzungen ins umsatzstärkere zweite Halbjahr. Der Oldenburger Konzern meldete am Donnerstag für die ersten sechs Monate des Jahres leicht rote Zahlen und einen Verlust von 300 000 Euro (2016: 400 000 Euro).

Oldenburg. Der Umsatz ging um 1,4 Millionen auf 234,6 Millionen Euro zurück.

Für das Gesamtjahr liege Cewe auf Zielkurs, sagte Christian Friege, der seit 1. Juli Vorstandsvorsitzender bei Cewe ist. "Wir sind mit dem ersten Halbjahr nicht unzufrieden - zumal wir es mit einem außerordentlich starken 1. Halbjahr 2016 vergleichen." Für Cewe wird es immer zur Weihnachtszeit spannend: Im vierten Quartal macht das Unternehmen typischerweise fast den vollständigen Jahresgewinn.

Dämpfend wirkte sich der neue Steuertarif für das Cewe-Topprodukt Fotobuch aus, für das seit 1. Januar 2017 der Umsatzsteuersatz von 19 statt 7 Prozent gilt. Im ersten Halbjahr wurden knapp 200 000 weniger Fotobücher abgesetzt. Umsatztreiber waren dagegen Wandbilder, Handyhüllen und andere Fotogeschenke. Dadurch sei der Absatzrückgang beim Fotobuch überkompensiert worden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie