Navigation:
Die Polizei hatte das Gebäude durchsucht.

Die Polizei hatte das Gebäude durchsucht. © Carmen Jaspersen/Archiv

Terrorismus

CDU will Sondersitzung wegen Razzia im Islamischen Kulturzentrum

Die CDU-Fraktion in der Bremischen Bürgerschaft hat eine Sondersitzung von Innendeputation und Rechtsausschuss zur Durchsuchung des Islamischen Kulturzentrums Bremen (IKZ) beantragt.

Bremen. Die Razzia wegen des Verdachts auf Waffen hatte am Samstagabend begonnen, eine Warnung vor einer möglichen Terrorgefahr war aber bereits am Freitagabend bei den Bremer Sicherheitsbehörden eingegangen.

Die Durchsuchung hätte nach Überzeugung von CDU-Fraktionschef Thomas Röwekamp früher stattfinden müssen - bereits zu dem Zeitpunkt, als die Polizei ihre Präsenz in der Innenstadt am Samstagmorgen massiv verstärkt hatte. "So hatten Terroristen, die sich mutmaßlich im IKZ aufhielten, genug Zeit, selbst samt den Waffen zu verschwinden", erklärte Röwekamp am Mittwoch.

Eine Gefahr des Verlustes von Beweismaterial bestand dagegen nach Angaben der Staatsanwaltschaft nicht, da das Gebäude in Bahnhofsnähe bereits vor der Durchsuchung beobachtet wurde. Die "Bild"-Zeitung berichtete am Mittwoch über mögliche Verzögerungen bei der Ausstellung des Durchsuchungsbeschlusses. Das IKZ hat inzwischen Beschwerde wegen der Razzia eingereicht. Waffen wurden nicht gefunden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie