Navigation:
Wahlleiterin erklärt die Stimmabgabe bei der Jugendwahl U18.

Wahlleiterin erklärt die Stimmabgabe bei der Jugendwahl U18. © Stefan Puchner/Archiv

Wahlen

CDU bei U18-Wahl Sieger: SPD und Grüne stark

Bevor es am 24. September für die Erwachsenen an die Urne geht, haben Kinder und Jugendliche bereits ihre Stimme abgegeben. In Niedersachsen siegte nach dem vorläufigen Ergebnis die CDU mit 29,1 Prozent vor der SPD mit 25,3 Prozent.

Hannover. Das Endergebnis wird für Montag erwartet. Es werde sich aber nur noch in Nuancen ändern, sagte ein Sprecher des Bundesjugendringes am Sonntag. 

Wie die Sozialdemokraten sind auch die Grünen bei Niedersachsens unter 18-Jährigen beliebter als Wahlforscher für die Erwachsenen voraussagen. Bei der Abstimmung am Freitag votierten 15,5 Prozent der Jugendlichen für die Grünen. Die Linke erreichte landesweit 6,4 Prozent, die AfD 5,0 Prozent, die Tierschutzpartei 4,95 Prozent, die FDP 4,1 Prozent und die Piratenpartei 3,6 Prozent. Auch bundesweit ging die CDU mit 28,2 Prozent als Siegerin aus der Jugendwahl hervor, die SPD erreichte im Bund aber nur 19,0 Prozent.

In Niedersachsen wurden bisher insgesamt 7240 Stimmen ausgewertet, 11 von 74 Wahllokalen hatten noch keine Ergebnisse übermittelt. Die U18-Wahl wird von Jugendlichen für Jugendliche organisiert und simuliert die bevorstehende Bundestagswahl. Sie soll das politische Interesse junger Menschen fördern.

Auch zur niedersächsischen Landtagswahl am 15. Oktober organisiert der Landesjugendring erneut eine U18-Wahl. Diese begann parallel zur U18-Bundestagswahl am Freitag. Junge Menschen können dabei eigenständig Wahllokale eröffnen und so deutlich machen, dass ihnen eine Wahlentscheidung zuzutrauen ist. Ende der U18-Landtagswahlen ist der 6. Oktober, an dem auch das offizielle Ergebnis verkündet wird.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie