Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen CDU-Fraktionschef Thümler attackiert Rot-Grün
Nachrichten Niedersachsen CDU-Fraktionschef Thümler attackiert Rot-Grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 05.09.2015
Der niedersächsische CDU-Fraktionsvorsitzende Björn Thümler. Quelle: Holger Hollemann/Archiv
Anzeige
Osnabrück

"Rot-Grün abzulösen, das muss unser Ziel sein", sagte er unter Beifall der mehr als 400 Delegierten.

Die Landesregierung unter SPD-Ministerpräsident Stephan Weil sei entscheidungsschwach, sagte Thümler: "Dinge werden nicht angepackt, man zeigt mit dem Finger auf andere." So seien die Zustände in den Flüchtlingsaufnahmelagern des Landes katastrophal: "Das ist keine menschenwürdige Unterbringung."

Weil spreche zwar von einer Notsituation, handele aber nicht entsprechend. Weil müsse das Thema endlich zur Chefsache machen. Auch in der Schul- und Wirtschaftspolitik habe Rot-Grün versagt. Das Sicherheitsgefühl der Bürger auf dem Land schwinde zusehends. Notwendig sei eine besser ausgestattete Polizei.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die Nachfolge des künftigen VW-Aufsichtsratschefs Hans Dieter Pötsch als Finanzvorstand gibt es nach dpa-Informationen vier Kandidaten. Sie gehörten alle zum Volkswagen-Konzern, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Samstag aus Konzernkreisen.

05.09.2015

Das um Schweinehaltung erweiterte Landwirtschaftliche Bildungszentrum (LBZ) in Echem ist eröffnet worden. Die für rund 30 Millionen ausgebaute und modernisierte Einrichtung im Landkreis Lüneburg ging am Samstag nach dreijähriger Bau- und Planungsphase an den Start.

05.09.2015

Die Grünen haben die Haltung Ungarns in der Flüchtlingskrise scharf kritisiert und finanzielle Konsequenzen ins Gespräch gebracht.

06.09.2015
Anzeige