Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Sterbehilfe-Fall
Nachrichten Niedersachsen Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Sterbehilfe-Fall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 02.03.2017
Leipzig

Weil das in Deutschland nicht möglich war, reiste das Paar 2005 in die Schweiz, wo sich die Frau das Leben nahm. Seither klagt der Ehemann sich durch die Instanzen - bislang erfolglos. Das Gericht in Leipzig wollte sein Urteil am Nachmittag verkünden.

Die Frau hatte vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte die Erlaubnis beantragt, 15 Gramm Natrium-Pentobarbital in einer Apotheke erwerben zu können. Sie empfand ihr Leben als unerträglich und entwürdigend und wollte es beenden. Das Bundesinstitut hatte dies abgelehnt, weil die Vorschriften des Betäubungsmittelgesetzes eine solche Erlaubnis ausschlössen.

Der 3. Senat warf in der mündlichen Verhandlung allerdings die Frage auf, ob das verfassungskonform war. Der Senat äußerte ernsthafte Zweifel, ob es mit dem Selbstbestimmungsrecht des Einzelnen vereinbar ist, den Zugang zu Betäubungsmitteln auch in Extremfällen kategorisch zu verbieten. (Az: BVerwG 3 C 19.15)

dpa

Das Varusschlacht-Museum in Kalkriese bei Osnabrück bietet in den kommenden Monaten einen interaktiven Ausflug in die Römerzeit in 3-D-Technik. Wie eine Sprecherin am Donnerstag mitteilte, stehen 19 großformatige Bilder bereit, in die die Besucher virtuell "einsteigen" können - und so nacherleben, wie es ist, mitten in der Zirkus-Arena oder unter Legionären zu stehen.

02.03.2017

Nach einem Schiffsunfall auf der Weser in Bremen ermittelt die Polizei gegen einen 67 Jahre alten Kapitän aus den Niederlanden. Bei dem Unfall wurde am Mittwoch ein 77 Jahre alter Mann lebensgefährlich verletzt.

02.03.2017

Bei einer nächtlichen Verfolgungsjagd in Papenburg ist ein Polizist mit seinem zivilen Streifenwagen verunglückt. Der 38-Jährige kam mit leichten Blessuren davon, am Polizeiwagen entstand Totalschaden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

02.03.2017