Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bund der Steuerzahler: Landtagsabgeordnete sollen seltener reisen
Nachrichten Niedersachsen Bund der Steuerzahler: Landtagsabgeordnete sollen seltener reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 09.12.2009
Anzeige

Hannover. Der drastische Anstieg der Landesschulden um 4,6 Milliarden Euro in den Jahren 2009 und 2010 zwinge zu mehr Bescheidenheit und Sparsamkeit, teilte der Bund der Steuerzahler am Mittwoch in Hannover mit. Die Politik müsse dabei „mit gutem Beispiel vorangehen“.

Konkret fordert der Steuerzahlerbund ein Ende der Praxis, „dass jeder Landtagsausschuss auf Steuerzahlerkosten mindestens einmal pro Legislaturperiode zu mehrtägigen Besichtigungen und Gesprächen ins Ausland“ aufbreche. Im Haushaltsplan für das Jahr 2010 sind den Angaben zufolge für internationale Ausschuss- und Präsidiumsreisen Ausgaben von 250 000 Euro vorgesehen. Mit den vorgesehenen Reisekosten könnten sechs bis sieben zusätzliche Lehrer für ein Schuljahr finanziert werden, schlägt der Bund der Steuerzahler als Alternative vor.

ddp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Niedersachsen und Bremen nehmen bei den Privatinsolvenzen bundesweit traurige Spitzenplätze ein.

09.12.2009

Niedersachsens Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) zeigt sich verärgert darüber, dass das Land Niedersachsen auf Kosten für ungenutzten Schweinegrippen-Impfstoff sitzen bleiben könnte.

09.12.2009

In Niedersachsen steht ein weitgehender Schritt zur Neuorganisation der Schullandschaft bevor: Das Kultusministerium will es den Kommunen künftig erlauben, Haupt- und Realschüler viel intensiver als bisher gemeinsam zu unterrichten.

Klaus Wallbaum 09.12.2009
Anzeige