Navigation:
Wahlen

Bremer stimmen über Bundestag und längere Wahlperiode ab

Am Tag der Bundestagswahl dürfen die Bremer gleich zweimal abstimmen: Am 24. September stimmen sie bei einem Volksentscheid auch darüber ab, ob der Bremer Landtag künftig alle fünf statt wie bisher alle vier Jahre gewählt wird.

Bremen. Mehr als 400 000 Menschen erhielten in den nächsten Tagen per Post ihre Wahlbenachrichtigung, teilte der Bremer Landeswahlleiter Jürgen Wayand am Montag mit. Darunter seien fast 8400 Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren, die beim Volksentscheid stimmberechtigt seien. Zur Bundestagswahl sind Bürger ab 18 Jahren aufgerufen.

Bremen wählt noch als einziges Bundesland alle vier Jahre einen neuen Landtag. Es ist der erste Volksentscheid im kleinsten Bundesland. Die Bremer Bürgerschaft hatte sich im Mai einstimmig dafür ausgesprochen.

Sollten die Wahlberechtigten am 24. September für eine Verlängerung der Wahlperiode votieren, würden sie erstmals 2019 einen Landtag für fünf Jahre bestimmen. Zusammen mit der Wahlbenachrichtigung erhalten die Wähler ein Informationsheft zum Volksentscheid. Dieses stellt den Ablauf, den geplanten Gesetzesentwurf und Vor- und Nachteile der verlängerten Wahlperiode vor.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie