Navigation:
Verkehr

Bremen strebt Teststrecke für autonomes Fahren an

Das Land Bremen will sich um eine Teststrecke für autonomes Fahren bemühen. Der Senat des Bundeslandes erhielt am Donnerstag einen entsprechenden Arbeitsauftrag der Bürgerschaft.

Bremen. Bei der Entwicklung und Erprobung der Techniken für automatisiertes und vernetztes Fahren müsse Bremen eine aktive Rolle spielen, finden SPD, Grüne und CDU.

Der SPD-Abgeordnete Dieter Reinken wies daraufhin, dass Bremen in unmittelbarer Konkurrenz zu anderen Regionen stehe. Bremen müsse bei den neuen Technologien mit vorneweg gehen. "Wir wollen nicht im Bremser-Häuschen stehen, sondern vorne auf der Lok", sagte Reinke. Der Senat soll sich nun mit Forschungsinstitutionen und Unternehmen beim Bundesverkehrsministerium für die Einrichtung einer Teststrecke bemühen.

In Niedersachsen ist ein Testfeld bereits beschlossene Sache. Die Strecke soll zwischen Hannover, Braunschweig und Salzgitter entstehen und die erste Ausbaustufe ab 2018 in Betrieb gehen. Die Kosten des Projekts von rund fünf Millionen Euro teilen sich Niedersachsen und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR).

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie