Navigation:
Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.

Eine Statue der Justitia mit einer Waage in ihrer Hand.© David-Wolfgang Ebener/Archiv

Prozesse

Bremen: Schwangere Ehefrau erschlagen. Prozess gegen 40-Jährigen

Vor dem Bremer Landgericht muss sich seit Freitag ein 40 Jahre alter Mann verantworten, der Anfang des Jahres seine hochschwangere Ehefrau in Bremen erschlagen haben soll.

Bremen. Die Staatsanwaltschaft legt ihm Totschlag in Tateinheit mit Schwangerschaftsabbruch in besonders schwerem Fall zur Last. Nach der Verlesung der Anklage wollte sich der Mann vorerst nicht zu den Vorwürfen äußern, wie ein Sprecher des Landgerichts Bremen sagte.

 Die Frau soll der Staatsanwaltschaft zufolge einen Tag vor der Tat die Beziehung mit dem Angeklagten für beendet erklärt und die Scheidung verlangt haben. Der 40-Jährige mit türkischer Staatsangehörigkeit habe vergeblich versucht, sie umzustimmen und dann den Entschluss gefasst, seine Frau zu töten. Er erschlug sie laut Staatsanwaltschaft mit einem Ziegelstein. Auch das ungeborene Kind wurde dabei getötet. Die Geburt sollte knapp drei Wochen nach der Tat sein. Bis Anfang November sind zehn Verhandlungstermine angesetzt.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie