Navigation:
U. Mäurer (von l.), U. von der Leyen, K. Bouillon und T. de Maiziere.

U. Mäurer (von l.), U. von der Leyen, K. Bouillon und T. de Maiziere. © G. Fischer

Terrorismus

Bremen: Anti-Terror-Übung wichtig

Die gemeinsame Anti-Terror-Übung von Polizei und Bundeswehr war aus Sicht von Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) wichtig. Am ersten Übungstag hätten die Abläufe bei der Bundeswehr aber zu lange gedauert, räumte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) am Donnerstag in Berlin ein.

Bremen. An der Übung hatten außer Bremen auch Bayern, Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen, das Saarland und Schleswig-Holstein teilgenommen.

In Bremen wurde seit Dienstag ein Angriff von Terroristen auf zwei Bremer Schulen mit vielen Toten und Verletzten simuliert. In der Übung wurde der Führungsstab der Polizei und der Krisenstab in der Innenbehörde zudem mit einem Droh-Video konfrontiert, in dem fünf weitere Bremer Schulen als potenzielle Anschlagsziele genannt wurden. Senator Mäurer sagte: "Niemand denkt sich so etwas gerne aus. Dennoch müssen wir uns aber auf das Unvorstellbare einstellen, auch wenn es noch so grauenhaft ist."

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie