Navigation:
Wissenschaft

Bodenkundler erhält Cultura-Preis der Toepfer-Stiftung

Die Hamburger Alfred Toepfer Stiftung ehrt den Hannoveraner Bodenkundler Georg Guggenberger mit dem Cultura-Preis 2017. Der 1963 geborene Wissenschaftler erhalte die mit 25 000 Euro dotierte Auszeichnung für seinen ganzheitlichen Ansatz zum Schutz der Böden, teilte die Stiftung am Dienstag in Hamburg mit.

Hamburg. Guggenberger untersuche die Rolle und Bedeutung des Bodens im globalen Kohlenstoffkreislauf und mache somit die Auswirkungen des Klimawandels begreifbar. Seine Forschungen dienten der Lösung konkreter Landnutzungsprobleme in unterschiedlichen Klimazonen, vom Permafrost in Sibirien und der Antarktis bis nach Indonesien, Äthiopien und Brasilien.

Guggenberger leitet das Institut für Bodenkunde an der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Universität Hannover und ist amtierender Präsident der Deutschen Bodenkundlichen Gesellschaft. Der Preis soll am 4. September in der Göttinger Universität überreicht werden.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Kümmern Sie sich schon um Ihre Weihnachtseinkäufe?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie