Navigation:
Ein Etikett mit der Aufschrift «Bio nach EG-Öko-Verordnung».

Ein Etikett mit der Aufschrift «Bio nach EG-Öko-Verordnung». © Daniel Naupold/Archiv

Agrar

Bio-Produkte bleiben gefragt: Ökolandbau im Trend

Die wachsende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln treibt die Landwirte in Niedersachsen um - und lässt die Zahl der Bio-Höfe auch im laufenden Jahr weiter steigen.

Hannover. 2017 hätten 150 Betriebe einen Umstellungsantrag auf Ökolandbau gestellt, damit könnten in diesem Jahr noch einmal rund 8000 Hektar Ökofläche dazukommen, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne) am Freitag in Hannover. Insgesamt gibt es landesweit rund 1790 Öko-Betriebe. Wichtig sei es, den Anteil heimischer Bio-Produkte zu steigern, betonte Meyer. Bislang sei der Anteil der Importe noch hoch, besser sehe es bei Eiern oder Obst aus.

Allein im vergangenen Jahr wuchs die Zahl der Biohöfe im Land um 9 Prozent, die ökologisch bewirtschaftete Fläche sogar um 20 Prozent. Ende 2016 gab es in Niedersachsen 1646 Biohöfe, das waren 4,2 Prozent aller Betriebe. 87 212 Hektar - das waren 3,4 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche - wurden ökologisch bewirtschaftet. Fast jedes zweite Bio-Ei in Deutschland kommt den Angaben zufolge aus Niedersachsen.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie