Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Bienenvölker in Emtinghausen wohl getötet: Motiv unklar
Nachrichten Niedersachsen Bienenvölker in Emtinghausen wohl getötet: Motiv unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 31.07.2017
Eine Biene reinigt einen ihrer Fühler. Quelle: Frank Rumpenhorst
Emtinghausen

Die Imker schließen sowohl eine natürliche Ursache als auch eine fahrlässige Vergiftung durch die Landwirtschaft als Todesursache aus.

Nach Angaben der Polizei wurden vor Ort aber auch keine Spuren, die auf eine Vergiftung hinweisen würden - wie etwa Spraydosen-, gefunden. Getötet wurden in dem Bereich rund 250 000 Bienen. Den Geschädigten aus Thedinghausen entstand dadurch ein wirtschaftlicher Schaden von etwa 1200 Euro. "Es gibt im Moment keine Hinweise auf einen Streit oder eine Racheaktion", sagte Polizeisprecher Boris Koch. Die Polizei bittet zur Aufklärung der Tat um Hinweise.

dpa

Aus einer misslichen Lage hat ein Experte der Umweltschutzorganisation Nabu einen Falken und eine Dohle aus einem Schornstein in Barchel (Kreis Rotenburg) befreit.

31.07.2017

Nach der grundsätzlichen Billigung der Abschiebung islamistischer Terror-Gefährder durch das Bundesverfassungsgericht gibt Karlsruhe auch im Fall eines 18-jährigen Russen aus Bremen grünes Licht.

31.07.2017

Im Vorfeld der niedersächsischen Landtagswahl im Januar will die Lehrergewerkschaft GEW ihre Forderungen nach einer Senkung der Unterrichtsverpflichtung und besserer Bezahlung aktiv durchsetzen.

31.07.2017