Navigation:
Notfälle

Betrunkener schlief mit Kopf auf Bahngleis

Einen extrem gefährlichen Platz zum Schlafen hat sich ein Mann aus Bovenden (Kreis Göttingen) ausgesucht. Der 30-Jährige lag nach Angaben der Bundespolizei in der Nacht zu Freitag auf dem Bahnhof Göttingen im Gleisbett.

Göttingen. "Seinen Kopf hatte er auf eine Schiene gelegt", sagte ein Sprecher. Dort entdeckte eine Polizeistreife den Schlafenden kurz vor drei Uhr morgens. Die Beamten weckten den Mann, halfen ihm auf die Beine und brachten ihn im Dienstfahrzeug nach Hause. Beim Atemalkoholtest pustete der 30-Jährige 1,83 Promille. Der Trunkenbold habe großes Glück gehabt, dass zum fraglichen Zeitpunkt kein Zug auf dem Gleis unterwegs war, sagte der Polizeisprecher.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie