Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Betrug: Rechtsanwalt und Kaufmann zu Haftstrafen verurteilt
Nachrichten Niedersachsen Betrug: Rechtsanwalt und Kaufmann zu Haftstrafen verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:16 02.03.2017
Anzeige
Lübeck

Sie boten den Opfer an, deren meist minderwertige Eigentumswohnungen zu kaufen. Dafür forderten sie hohe Gebühren, die versprochenen Leistungen erbrachten sie nicht. Die Staatsanwaltschaft hatte nach Angaben eines Gerichtssprechers für die Angeklagten jeweils vier Jahre Haft beantragt, die Verteidiger hatte Freisprüche gefordert. 

Der Anklagevorwurf, auch eine an Demenz leidende Millionärin aus Friedrichsruh bei Hamburg um Hunderttausende Euro geprellt zu haben, war dagegen im Lauf des mehrmonatigen Prozesses vorläufig eingestellt worden. Auch das Verfahren gegen eine zunächst mitangeklagte Kauffrau aus Bremen wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft gegen Auflagen eingestellt.

dpa

Das Künstlerdorf Worpswede startet am Wochenende mit zeitgenössischer Fotografie und Grafik in den Frühling. Der Barkenhoff zeigt unter dem Motto "Alles auf Papier" Radierungen, Handzeichnungen, Holzschnitte und Lithografien aus der Sammlung des Künstlers Dieter Rogge.

02.03.2017

Nach Sicherstellung umfangreicher Klinikakten im Mordprozess gegen einen Ex-Patienten des Maßregelvollzugs will das Landgericht Verden bis zum kommenden Mittwoch über den Fortgang des Verfahrens entscheiden.

02.03.2017

Eigentlich wollte die Kirchengemeinde Emsbüren in zwei Jahren stolz ihr 1200. Jubiläum der Ersterwähnung feiern. Nun hat sich herausgestellt, dass das mittelalterliche Dokument, das die Jahreszahl 819 nennt, falsch ist. Es sei der sehr seltene Fall einer Totalfälschung, sagte am Donnerstag Georg Wilhelm vom Osnabrücker Diözesanarchiv.

02.03.2017
Anzeige