Navigation:
Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main.

Eine Bronzestatue der Justitia steht in Frankfurt am Main. © Arne Dedert/Archiv

Prozesse

Betrug: Mitglieder von Schrott-Mafia müssen vor Gericht

Zwei mutmaßliche Angehörige einer Schrott-Mafia müssen in Göttingen vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 52 Jahre alten Mann und der 46 Jahre alten Frau aus dem Kreis Harburg gewerbsmäßigen Betrug in 74 Fällen vor.

Göttingen. Sie sollen zusammen mit anderen Beschuldigten, gegen die gesondert ermittelt wird, Auftraggeber in Südniedersachsen um insgesamt knapp 1200 Tonnen Metallschrott betrogen haben. Basis dafür seien Manipulationen beim Wiegen gewesen. Der Schaden beträgt 270 000 Euro. Der Prozess soll am 29. März beginnen, teilte das Landgericht am Donnerstag mit.

Die Verdächtigen haben laut Anklage von Januar 2011 bis Dezember 2013 bei Firmen in Südniedersachsen in betrügerischer Absicht Metallschrott aufgekauft und an Altmetallhändler weiter veräußert. Grundlage des Betrugs seien präparierte Lkw-Container gewesen, deren Gewicht mit bis zu zwei Tonnen schweren Metallplatten manipuliert war.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie