Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Autofahrer muss nicht für Beseitigung von Unfallwild zahlen
Nachrichten Niedersachsen Autofahrer muss nicht für Beseitigung von Unfallwild zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 29.03.2017
Symbolfoto
Anzeige
Hannover

Da sich meistens der örtliche Jäger um das überfahrene Tier kümmere, sei der Autofahrer für die Beseitigung nicht zuständig, urteilte das Gericht.

Der Jäger könne dem Autofahrer die Beseitigung des Tiers nach gängiger Rechtssprechung nicht in Rechnung stellen. Dies sei auch nicht über den Umweg der Straßenbaubehörde möglich, an die der Jäger eine Rechnung richte, die die Behörde dann mit einem Bearbeitungsaufschlag an den Autofahrer weiterreiche, stellte das Gericht klar. Die Berufung beim Oberverwaltungsgericht wurde wegen der grundsätzlichen Bedeutung der Frage zugelassen. (AZ: 7 A 5245/16 u.a.)

dpa

Der Oskar-Medizin-Preis ist dem Lungenexperten Professor Marius Hoeper der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) verliehen worden. Mit 50 000 Euro ist es eine der am höchsten dotierten Auszeichnungen für Medizin in Deutschland, wie ein MHH-Sprecher am Mittwoch sagte.

29.03.2017

Ein 41 Jahre alter Mann ist wegen banden- und gewerbsmäßigen Einschleusens von Ausländern zu einer Haftstrafe von drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden.

29.03.2017

Erst vor wenigen Tagen wurde die Gemeinde Werlte offiziell zur Stadt ernannt - nun haben Unbekannte die alten Ortseingangsschilder gestohlen. Etwa 15 Schilder seien mittlerweile entwendet worden, sagte am Mittwoch Bauamtsleiter Dieter Cloppenburg.

29.03.2017
Anzeige