Navigation:
Verkehr

Auto landet kopfüber im Fleet

Ein kopfüber in einem Fleet in Bremen gelandetes Auto hat ein Großaufgebot der Feuerwehr auf den Plan gerufen. Es habe nicht ausgeschlossen werden können, dass sich noch Menschen in dem Wagen befanden, teilte die Polizei am Samstag mit.

Bremen. Auch Taucher waren darunter. Allerdings war niemand mehr in dem Auto. Schlammspuren führten die Ermittler aber schließlich zu einem betrunkenen 21-Jährigen, in dessen Waschmaschine die Beamten die stark verschmutzte Kleidung fanden. Er musste eine Blutprobe abgeben. Er erlitt leichte Verletzungen. Sein Wagen sei nicht zugelassen gewesen und vermutlich wegen zu schneller Fahrt mit einem geparkten Auto zusammengestoßen und ins Schleudern geraten.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie