Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Auf Autobahn gewendet: Mann verursacht Frontalzusammenstoß
Nachrichten Niedersachsen Auf Autobahn gewendet: Mann verursacht Frontalzusammenstoß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 20.08.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Bremen

Gegen den Unfallverursacher ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

 Wie die Polizei weiter erklärte, war der Mann von einem Rastplatz auf die Autobahn gefahren. Kurz darauf drehte er laut Zeugenaussagen unvermittelt um und fuhr in die falsche Richtung weiter. Er stieß daraufhin frontal mit dem Kleinbus der beiden 22 Jahre alten Niederländer zusammen. "Bei dem Hergang gehen wir nicht von einem Versehen aus", sagte ein Polizeisprecher. Warum der 32-Jährige sein Auto wendete, sei noch unklar.

dpa

Volkswagen entwickelt seinen E-Bulli ID Buzz für die Serienproduktion weiter. "Er ist eine wichtige Säule in der Elektro-Offensive von Volkswagen und trägt das Bulli-Fahrgefühl in die Zukunft", sagte VW-Markenchef Herbert Diess am Samstag (Ortszeit) im kalifornischen Pebble Beach einer Mitteilung zufolge.

20.08.2017

Der stark frequentierte und beliebte Weg rund um die Brockenkuppe im Harz wird auf Vordermann gebracht. Am Montag beginne die Instandsetzung des gut 1,6 Kilometer langen Rundwanderwegs auf dem 1141 Meter hohen Berg, teilte die Nationalparkverwaltung in Wernigerode mit.

20.08.2017

Nachdem bei Bauarbeiten für ein geplantes Einkaufszentrum in Wolfsburg Fundamente einer ehemaligen KZ-Baracke gefunden wurden, ist ein Streit über den Umgang mit den Funden entbrannt.

20.08.2017
Anzeige