Navigation:
Brände

Asylbewerberunterkunft in Haren niedergebrannt

Eine Asylbewerberunterkunft im niedersächsischen Haren (Landkreis Emsland) ist in der Nacht zum Donnerstag vollständig niedergebrannt. Das Feuer sei nach einem Streit zwischen zwei Asylbewerbern ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei in Meppen am frühen Donnerstagmorgen sagte.

Haren. Ob ein Zusammenhang bestehe, müsse erst ermittelt werden. Zur Brandursache wollte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Während des Streits sei es zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, bei der ein Mensch verletzt wurde.

Die Asylbewerberunterkunft sei vollständig niedergebrannt, sagte der Sprecher. Im Feuer sei allerdings niemand verletzt worden, sagte der Sprecher. Alle Bewohner seien rechtzeitig in Sicherheit gebracht worden. Die Polizei nahm in der Folge einen Mann fest, wie ein Sprecher der Polizei in Lingen sagte. Durch das Feuer entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden von mindestens 100 000 Euro.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie