Navigation:
Arzneimittel

Arzneimittelkosten: Niedersachsens Ärzten droht Millionenstrafe

Angesichts steigender Arzneimittelausgaben droht den Ärzten in Niedersachsen eine Strafzahlung in Millionenhöhe. Wie der Verband der Ersatzkassen (vdek) am Dienstag in Hannover mitteilte, lagen die Ausgaben für Medikamente nach einer ersten Hochrechnung zum Stichtag 30. September bei 1,945 Milliarden Euro und damit um 44 Millionen Euro (2,33 Prozent) höher als im Vorjahr. Für den Fall, dass der Zuwachs die bundesweiten Steigerungen von 1,94 Prozent deutlich übersteigt, hatte sich die Kassenärztliche Vereinigung verpflichtet, eine Strafe in Höhe von fünf Millionen Euro zu zahlen.

Hannover. Endgültig entschieden über mögliche Regresszahlungen wird Mitte 2013.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie