Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Apfelernte im Alten Land hat Hochsaison
Nachrichten Niedersachsen Apfelernte im Alten Land hat Hochsaison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:23 11.09.2015
Die diesjährige Apfelsaison nähert sich ihrem Höhepunkt. Quelle: Jens Büttner/Archiv
Anzeige
Jork

250 000 Tonnen erwarten die Apfelbauern in diesem Jahr, deutlich weniger als 2014 mit einer Rekordernte von 375 000 Tonnen. An diesem Wochenende laden acht Anbauer zum Tag des offenen Hofes. Den offiziellen Startschuss zur Apfelsaison 2015 gibt am Freitag Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne). "Wir sind drei Wochen später als im Vorjahr", sagte Karsten Klopp, Leiter des Obstbauzentrums Jork. Die Qualität der Früchte sei aber sehr gut.

Noch bis in den November werden Äpfel geerntet. Aktuell sind es der Holsteinische Cox, dann folgt der Elstar, beides Hauptanbausorten im Alten Land. "Jeder Apfel wird von Hand gepflückt", sagte Hein Lühs vom Herzapfelhof in Jork. In der Saison werden die Familie und die festangestellten Mitarbeiter auf ihrem 25 Hektar großen Hof von 20 Erntehelfern unterstützt. "Viele sind aus Polen und kommen schon viele Jahre zu uns," sagte Lühs. Ein Pflücker schaffe rund 10 000 Äpfel pro Tag.

Am Wochenende können sich Besucher bei den teilnehmenden Höfen informieren, probieren und teilweise auch selbst Pflücken. Bei Lühs gibt es neben den Äpfeln auch noch Pflaumen zum Selberernten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff strebt eine aktivere Rolle in Gesellschaft und Öffentlichkeit an. Er wolle "weder Opfer noch Märtyrer sein, sondern wieder Akteur und Handelnder werden", sagte er in einem Interview mit dem Publizisten Manfred Bissinger, das an diesem Freitag in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vorab erscheint.

11.09.2015

Der katholische Bischof von Osnabrück, Franz-Josef Bode, fordert ein Einwanderungsgesetz für Deutschland. Die jetzt geltenden Regeln reichten nicht aus, Flüchtlingen eine Perspektive zu geben, die aus wirtschaftlichen Gründen nach Deutschland kämen, sagte der Bischof der Deutschen Presse-Agentur.

11.09.2015

Nach einem Verkehrsunfall mit einer schwerverletzen Frau auf der Autobahn 7 bei Wedemark (Region Hannover) ist ein Beteiligter mit seinem Auto vom Unfallort geflüchtet.

11.09.2015
Anzeige