Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Antisemitismus-Streit: Hochschulpräsidentin hört auf
Nachrichten Niedersachsen Antisemitismus-Streit: Hochschulpräsidentin hört auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:38 03.11.2016
Hildesheim

Zuvor hatte der Senat der Hochschule beschlossen, Dienel nicht länger für eine zweite Amtszeit als Präsidentin zu empfehlen. Die jüdische Gemeinschaft hatte sich über ein Hochschulseminar wegen antiisraelischer Tendenzen beschwert, die Kritik war aber zunächst lange Zeit ungehört verhallt.

Hochschulpräsidentin Dienel teilte in einer persönlichen Erklärung am Mittwochabend mit, sie habe sich um eine Versachlichung der Auseinandersetzung bemüht, die "zunehmend emotional entglitten" und von schlimmsten Formen der Diffamierung begleitet gewesen sei. Teile der Hochschule hätten den Konflikt auf sie fokussiert, um ihre eigene Verantwortung zu leugnen.

Dienel hatte zuletzt unter anderem erklärt, der betroffenen Fakultät habe es an Gespür im Umgang mit dem umstrittenen Seminar und bei der Auswahl der Dozenten gemangelt. Außerdem habe die Fakultät sie nicht angemessen und vollständig informiert.

dpa

Das Bündnis Bürgerenergie befürchtet wegen der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) enorme Schwierigkeiten für sogenannte Bürgerwindparks. "Die Bedrohung für kleinere Projekte ist massiv", sagte René Mono, der Vorstandsvorsitzende des Bündnisses Bürgerenergie.

03.11.2016

Ein Mann ist in der Nacht zu Donnerstag in Oldenburg mit seinem Auto gegen einen Bus geprallt. Dabei wurde er schwer verletzt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

03.11.2016

Ein Sattelzug ist am Donnerstagmorgen auf der A33 bei Borgloh im Kreis Osnabrück mit ausgefahrenem Kran an einer Brücke hängengeblieben und umgekippt. Dabei begrub er einen Straßenbauarbeiter unter sich, wie ein Polizeisprecher sagte.

03.11.2016