Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Angler fürchten Verbote für ihr Hobby
Nachrichten Niedersachsen Angler fürchten Verbote für ihr Hobby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:42 15.06.2016
Ein Fliegenfischer beim angeln in einem See. Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv
Hannover

Der Leitfaden empfiehlt den Behörden, in besonders naturnahen Bächen und Flüssen das Angeln zu untersagen. Auch andere Verbote sind vorgesehen für das Angeln während der Nacht und für das Anfüttern von Fischen.

Gegen diese Vorgaben läuft der Anglerverband Niedersachsen Sturm. Er organisiert gut 90 000 Menschen. Derweil beschwichtigen die beteiligten Planer allerdings, dass alles nur halb so wild sei. Auch das zuständige Umweltministerium betont, dass jeder konkrete Einzelfall geprüft werde müsse. Generell gelte: "In der Regel dürfte das Freizeitangeln eine geringe Beeinträchtigung darstellen."

dpa

Ein technischer Defekt hat den Großbrand in der Hähnchen-Schlachterei von Wiesenhof in Lohne bei Vechta ausgelöst. Zu diesem Ergebnis kommt ein Brandgutachten, sagte eine Sprecherin der Polizei am Mittwoch.

15.06.2016

Eine junge Frau ist im Kreis Stade von ihrem Lebensgefährten getötet worden. Der 28 Jahre alte Mann habe die 26-Jährige nach einem Streit am Dienstagabend in Steinkirchen erstochen, teilte die Polizei in Stade am Mittwoch mit.

15.06.2016

Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider (SPD) hält bei der angeschlagenen Bremer Landesbank größere Stellenstreichungen für möglich. Zehn Prozent der rund 1000 Arbeitsplätze dort könnten auf der Kippe stehen, sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwoch).

15.06.2016