Navigation:
Bei dem Brand wurden auch Menschen verletzt.

Bei dem Brand wurden auch Menschen verletzt. © Hubert Jelinek/Archiv

Prozesse

Angeklagter bestreitet Brandstiftung mit Millionenschaden

Zum Auftakt eines Prozesses wegen Brandstiftung in der Einbecker Altstadt mit Millionenschaden hat der Angeklagte die Vorwürfe bestritten. Über seinen Verteidiger ließ er am Montag vor dem Amtsgericht Einbeck erklären, er sei nicht verantwortlich für das Feuer, bei dem am 17. August vergangenen Jahres historische Bausubstanz im Wert von rund 1,3 Millionen Euro vernichtet wurde.

Einbeck. Die Staatsanwaltschaft wirft dem jungen Mann vor, Gegenstände im Vorflur seiner Wohnung angezündet zu haben. Von dort aus breiteten sich die Flammen aus und griffen auf insgesamt vier Gebäude über. Zum Tatzeitpunkt soll der Angeklagte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut gehabt haben. Bei dem Feuer waren drei Menschen verletzt worden, darunter auch der mutmaßliche Brandstifter.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Was halten Sie von den Obike-Leihfahrrädern in Hannovers City?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie