Navigation:
Verwaltung

Akten kommen künftig ins digitale Archiv

Digitale Akten kommen künftig ins elektronische Archiv. Dazu beteiligt sich Mecklenburg-Vorpommern am länderübergreifenden "Digitalen Archiv Nord". Das Kabinett habe am Dienstag einem entsprechenden Abkommen zugestimmt, teilte das Bildungsministerium in Schwerin mit.

Schwerin. Dabei handele es sich um einen Kooperationsverbund der Länder Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt zur Archivierung digitaler Aufzeichnungen. In diesem Jahr stünden beim Landesamt für Kultur und Denkmalpflege gut 300 000 Euro für ein elektronischen Archiv zur Verfügung.

"In der Verwaltung werden viele Akten heute nur noch digital geführt", erklärte Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD). Das Digitale Archiv Nord soll es ermöglichen, dass wichtige elektronische Akten auch in 100 Jahren und darüber hinaus noch einwandfrei zugänglich sind. Gleichzeitig müsse das digitale Archivgut vor Manipulationen geschützt werden. Mit dem Beitritt zum "Digitalen Archiv Nord" erhalte Mecklenburg-Vorpommern die Nutzungsrechte an der Software und profitiere von deren Weiterentwicklung.

dpa


Bildergalerien Alle Galerien
Anzeige
Martin Schulz kritisiert die aggressive Rhetorik der CDU. Sollte in der Politik ein anderer Umgang herrschen?

Alles über Hannover 96

Spielberichte, Hintergründe, Analysen - lesen Sie hier alles über Hannover 96.

Bilder des Tages

../dpa-InfoLine_rs-images/large/urn-newsml-dpa-com-20090101-140912-99-04060_large_4_3.jpg

Waschtag: Ein niederländischer Kavallerist wäscht zum «Prinsjesdag» den Schweif seines Pferdes. Foto: Martijn Beekman

zur Galerie