Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Agrarminister Schmidt: Fipronil-Verwendung "kriminell"
Nachrichten Niedersachsen Agrarminister Schmidt: Fipronil-Verwendung "kriminell"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 18.08.2017
Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt. Quelle: Jörg Carstensen/Archiv
Anzeige
Verden

"Gott sei Dank, kann ich Entwarnung geben: Es gibt keine Gesundheitsgefährdung für den Verbraucher." Das mache es allerdings nicht besser, dass Fipronil eingesetzt worden sei. "Aber es ordnet es ein."

Schmidt warnte davor, mit dem Thema Wahlkampf zu machen. Es gehe nicht um eine Skandalisierung, sondern darum, "sachlich und ruhig" zu informieren und das Informationssystem auf europäischer Ebene zu verbessern. "Sie können sicher sein: Die Dinge, die wir wissen, werden nicht vertuscht", so Schmidt. Zuletzt hatte das Bundesagrarministerium die Zahl von 10,7 Millionen möglicherweise mit Fipronil belasteten Eiern genannt, während der niedersächsische Agrarminister Christian Meyer (Grüne) allein für sein Bundesland von 35,3 Millionen sprach.

dpa

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag in Bad Bentheim einen Tempo-Blitzer in Brand gesetzt. Sie übergossen den Starenkasten mit Benzin und zündeten ihn an.

18.08.2017

Nach dem Terror-Anschlag in Barcelona ist in ganz Niedersachsen Trauerbeflaggung angeordnet worden. Vor öffentlichen Gebäuden wie etwa der Staatskanzlei in Hannover wehten die Fahnen am Freitag auf halbmast, teilte die Staatskanzlei mit.

18.08.2017

Schüler aus der Nähe von Osnabrück mussten den Anschlag in Barcelona hautnah miterleben. Jugendliche des Gymnasiums Oesede in Georgsmarienhütte seien am Donnerstag in ihrer freien Zeit auf "Las Ramblas" unterwegs gewesen, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (NOZ) unter Berufung auf den Schulleiter berichtete.

18.08.2017
Anzeige