Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen AfD-Mann soll Dienstcomputer für Parteiarbeit genutzt haben
Nachrichten Niedersachsen AfD-Mann soll Dienstcomputer für Parteiarbeit genutzt haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:19 19.03.2017
Osnabrück

"Sollte mir die eine oder andere Mail über den Dienst-Account rausgerutscht sein, tut mir das sehr leid", zitierte das Nachrichtenmagazin den Verwaltungsbeamten der Polizeidirektion Osnabrück.

Die Polizei leitete wegen des Verdachts der privaten Nutzung des Dienstcomputers am 16. März ein Ermittlungsverfahren gegen den Beamten ein. "Wir werden prüfen und den Vorgang vollständig aufklären", sagte der Sprecher der Polizeidirektion Osnabrück, Marco Ellermann, am Samstag. Der Beamte sei nicht vom Dienst suspendiert.

Der Polizeisprecher wollte mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen keine Details nennen. Generell aber dürften private Angelegenheiten nicht im Dienst geregelt werden. Das Versenden von Mails mit privatem Inhalt über den Dienstcomputer sei untersagt, sagte Ellermann.

dpa

Erneut gibt es im Kreis Cloppenburg einen Hof mit Geflügelpest. Im bereits bestehenden Sperrbezirk in der Gemeinde Garrel ist ein Betrieb mit 5300 Legehennen betroffen.

19.03.2017

"Pure & Urban" heißt das Motto der neuen Frisuren für den Sommer. Die Friseur-Innung Bremen hat am Sonntag die neuen Kreationen des Zentralverbandes auf dem alten Großsegler "Alexander von Humboldt" vorgestellt.

19.03.2017

Eine 35-Jährige ist mit ihrem Auto im Landkreis Göttingen gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Sonntag war die Frau am Samstag mit ihrem Wagen bei Mingerode auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten und von der Straße abgekommen.

19.03.2017