Menü
Neue Presse | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Abgeordnete reisen für 200.000 Euro
Nachrichten Niedersachsen Abgeordnete reisen für 200.000 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:05 28.12.2009
Der Niedersächsische Landtag plant im nächsten Jahr Reisen im Wert von 200.000 Euro.
Anzeige

Hannover. Die niedersächsischen Landtagsabgeordneten wollen auch im neuen Jahr bei Auslandsvisiten über den eigenen Tellerrand hinausschauen. Nach Angaben des Landtages stehen für 2010 insgesamt rund 200 000 Euro für Reisen zu Verfügung. Der teuerste Trip ist die geplante Indien-Reise des Wirtschaftsausschusses des Landtages. Die Kosten betragen rund 50 000 Euro, sagte der Sprecher des Landtages, Franz Rainer Enste. Immer wieder werden Forderungen laut, der Landtag soll Auslandsreisen einschränken oder ganz einstellen.

Seit es vor Jahren Kritik an zu touristisch gestalteten Reisen gab, will der Landtag strenger mit Auslandsvisiten umgehen. Zudem darf jeder Landtags-Ausschuss pro Legislaturperiode nur eine Auslandsreise unternehmen. Vor 2008 habe es keine Begrenzung gegeben, sagte Enste. Auch das Landtagspräsidium sei bei Reisen zurückhaltend.

Der Wissenschaftsausschuss reist Anfang Juni für sechs Tage in die Baltischen Staaten, um sich über die dortige Wissenschaftspolitik zu informieren. Die Kosten betragen laut Enste rund 30 000 Euro. Die Rechtspolitiker des Landtages wollen in die Schweiz aufbrechen und dort über die Erfahrungen mit Volksabstimmungen diskutieren. Ein Schweizer Volksentscheid gegen den Bau von Minaretten hatte auch in Deutschland Debatten ausgelöst. Der Kultusausschuss des Landtages hat Südtirol als Reiseziel im Auge, um dort verschiedene Schulmodelle kennenzulernen. lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 00:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Regierung steht an einer Weggabelung: Das Land will die Behördenstruktur ändern – aber bisher gibt es zwei gegensätzliche Wege. Starke Landesämter oder starke Kreise? Wulffs Mannschaft ist bei dieser Frage uneins.

Klaus Wallbaum 27.12.2009

Die niedersächsische Landesregierung sucht in der Krise nach Visionen. Angesichts des Schuldenbergs werden zukünftige Projekte allerdings bescheiden ausfallen müssen.

27.12.2009
Niedersachsen Bundeslandwirtschaftsminister - Funke täuschte seinen Wasserverband

In der Silberhochzeitsaffäre des früheren Bundeslandwirtschaftsministers Karl-Heinz Funke (SPD) gibt es neue brisante Details: Der 63-jährige Politiker, der vom Wasserverband OOWV einen 8000-Euro-Zuschuss für seine Silberhochzeit bekommen hatte, war offenbar bereits Anfang Dezember ertappt worden.

Klaus Wallbaum 23.12.2009
Anzeige